Das Einreichen der
Förderanträge ist ab sofort auch online möglich

Registrieren Sie sich bitte dazu hier =>


Kontakt:
IWR Institut für Wirtschafts-
und Regionalentwicklung
Frau Dr. Bergfeld,
Frau Prof. Dr. Groß
Max-Liebermann-Straße 4a
04159 Leipzig

E-Mail: mail@iwr-leipzig.com
Tel.: 0341 / 9124927


Planungsbüro Landmann
Frau Landmann
Dreilindenbergstraße 43
04539 Groitzsch

Termine


Ausschreibung „Projektmanagement zur Entwicklung der fischereiwirtschaftlichen Gebiete an den Bergbaufolgeseen des Leipziger Neuseenland“

Der Verein Lokale AktionsGruppe Südraum Leipzig e.V. hat einen öffentlichen Auftrag zu vergeben. Das Angebot muss in Deutsch abgefasst sein, die Preise, die geforderten Angaben und Erklärungen beinhalten und unterschrieben sein, andernfalls kann das Angebot ausgeschlossen werden.

a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Offizielle Bezeichnung: Lokale AktionsGruppe Südraum Leipzig e.V.;
Straße, Hausnummer: Raschwitzer Str. 31;
Postleitzahl: 04416;
Ort: Markkleeberg;
Land: Deutschland;
E-Mail: lag@kommunalesforum.de;
Telefonnummer: +49 3413533210;
Internetadresse: www.suedraumleipzig.de;
Den Zuschlag erteilende Stelle: s.o.;
Stelle, bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind: s.o.

b) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung

c) Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Die elektronische Angebotsabgabe ist nicht zugelassen

d) Art und Umfang der Leistung: Der Auftragsgegenstand ist die Durchführung des „Projektmanagement zur Entwicklung der fischereiwirtschaftlichen Gebiete an den Bergbaufolgeseen des Leipziger Neuseenland“ der Lokalen Aktionsgruppe Südraum Leipzig für den Zeitraum vom 01.02.2018 bis 15.11.2020.;

Ort der Leistungserbringung: Offizielle Bezeichnung: Anglerverband Leipzig e. V.;

Straße, Hausnummer: Engelsdorfer Straße 377;

Postleitzahl: 04319;

Ort: Leipzig; Land:

Deutschland;

E-Mail: richter@anglerverband-leipzig.de;

Telefonnummer: +49 3416523570; Fax: +49 34165235720;

Internetadresse: http://www.anglerverband-leipzig.de

e) Ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: entfällt, da keine losweise Vergabe

f) Nebenangebote sind zugelassen

g) Ausführungsfrist: Beginn: 01.02.2018; Ende: 15.11.2020

h) Bezug der Vergabeunterlagen auf der Vergabeplattform eVergabe.de oder per E-Mail von lag@kommunalesforum.de

i) Angebotsfrist: 15.12.2017, 14:00 Uhr; Bindefrist: 01.02.2018

j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: 0

k) Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: Gemäß Zuwendungsbescheid der Sächsischen Aufbaubank vom 11.08.2017 (aktualisiert am 02.10.2017) auf Grundlage der RL AuF/2016 beträgt die Fördersumme für das Projekt 82.800 EUR. Somit stehen insgesamt für das Projekt Haushaltsmittel in Höhe von 103.500,00 Euro zur Verfügung. Der Gesamtbetrag umfasst alle für die Bearbeitung des Projektes anfallenden

Kosten einschließlich aller Nebenkosten (Sachmittel, Reisekosten, Leistungen Dritter) und der Mehrwertsteuer. Gemäß Zuwendungsbescheid können die Fördermittel in folgenden Jahresscheiben abgerufen werden:

    

Jahre 2018 2019 2020 Gesamt
Kosten 34.500 34.500 34.500 103.500

Der Gesamtbetrag wird in Jahrescheiben dementsprechend geteilt und in zwei Teilzahlungen pro Jahr ausgezahlt. Das Zahlungsziel beträgt 21 Tage nach Rechnungslegung.

 

l) Mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen:

1. Rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärungen nach § 6 Abs.5 VOL/A, dass das Unternehmen:

a. sich nicht in Konkurs, Insolvenz bzw. Liquidation befindet,

b. keine Umstände vorliegen, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellen,

c. regelmäßig seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt.

2. Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregisters des Mitgliedsstaates, in dem der Bewerber ansässig ist (Kopie, max. 1 Jahr alt). Sofern die Eintragung in ein Handelsregister nicht notwendig ist, ist die Gewerbeanmeldung/-ummeldung beizufügen. Freiberuflich Tätige haben eine Eigenerklärung über ihre freiberufliche Tätigkeit unter Angabe ihrer Steuernummer abzugeben.

3. Alternativ zu vorstehenden Forderungen (1) Abgabe der Erklärung gemäß Anlage 5.

4. Alternativ zu vorstehenden Forderungen (1-2) Abgabe der gültigen Eintragungsbescheinigung in das PQ-VOL.

5. Grobkonzept zur Durchführung des Projektes mit Darstellung der Vorgehensweise und Mediaplan

6. Preisblatt

 

Weiter wird gefordert:

a. Nachweis einer gültigen Berufshaftpflichtversicherung für Sach-und Vermögensschäden. Andernfalls ist eine Erklärung des Versicherers vorzulegen, dass im Auftragsfall die Bereitschaft besteht, die Versicherungspolice entsprechend anzupassen

b. Firmenprofil

c. Vergleichbare Referenzprojekte inkl. Kurzbeschreibung mit Angabe des Umfanges, der erbrachten Leistungen, der Leistungszeit sowie der Auftraggeber (mit Ansprechpartner). Insbesondere anzugeben sind Referenzen für die folgenden Themengebiete:

a. Projektbearbeitung bzw. -steuerung (Entwicklung und Abwicklung)

b. Erfahrungen mit verschiedenen Förderinstrumenten und –programmen (Antragstellung, Bearbeitung) des Freistaates Sachsen (Fördermittelmanagement)

c. Zusammenführung von Projektpartnern mit Netzwerkaufbau und -pflege im regionalen Kontext

 

m) Elektronische Form der Vergabeunterlagen: 0,00 EUR; abrufbar mit kostenpflichtigem Zugang unter www.evergabe.de und kostenfrei per E_Mail: lag@kommunalesforum.de

n) Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: entfällt, siehe Vergabeunterlagen

Markkleeberg, den 21.11.2017

______________________________________________________________________________________________________________________________________

2. Vorhabenaufruf 2017 - LEADER-Förderung Südraum Leipzig geht in die nächste Runde

Am 10.10.2017 startet ein neuer Aufruf der LEADER-Region Südraum Leipzig. Es können wieder Vorhaben zur Förderung im Ländlichen Raum eingereicht werden.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Förderinhalten, Antragsunterlagen sowie Terminen lesen Sie hier. weiterlesen >>>

Das Regionalmanagement bietet zudem allen Vereinen eine Erstberatung am 02.11.2017, 18.00 Uhr im Gemeindesaal Neukieritzsch, Schulplatz 3 an. Für private Antragsteller und Unternehmen findet die Erstberatung am 9.11.2017 18.00 Uhr im Rathaus Kitzscher statt.

In diesem Rahmen werden die Fördermöglichkeiten vorgestellt und Antragsteller können ihre Ideen einbringen und werden von uns beraten. Hierfür bitten wir um Anmeldung per E-Mail an mail@iwr-leipzig.com.

Darüber hinaus sind Beratungstermine nach Terminvereinbarung vorrangig am Dienstag möglich.

Aufgrund der Komplexität der Antragstellung bitten wir bereits zu Beginn den Kontakt zum Regionalmanagement zu suchen.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Vom Thüringer Meer ins Leipziger Neuseenland - LEADER-Gruppen treffen sich in Markkleeberg

Premiere im Leipziger Neuseenland. Zum ersten Mal waren im August Mitglieder von Leader-Aktionsgruppen (LAG) aus Thüringen in Markkleeberg und der Umgebung unterwegs. Die LAG Saale-Orla und die LAG Saalfeld-Rudolstadt besuchen die Region, trafen sich hier zum Erfahrungsaustausch mit der LAG Südraum Leipzig und informierten sich zu den aktuellen Entwicklungen im Leipziger Neuseenland.

Oberbürgermeister Karsten Schütze begrüßte die 18-köpfige Delegation im Rathaus Markkleeberg. Die Verwaltung war gleichzeitig auch Ausgangspunkt für eine Rundreise durch die Region. Die Gäste, die aus Deutschlands größter Stauseeregion, dem Thüringer Meer, stammen und zu denen der LAG-Vorsitzende Thomas Franke sowie die Regionalmanager Alexander Pilling und Sören Kube zählten, sahen sich den Kanupark am Markkleeberger See sowie die Tourist-Information an, besichtigten den Bergbau-Technik-Park am und die schwimmende Kirche Vineta auf dem Störmthaler See. Zudem standen Besuche im Ferienresort LAGOVIDA sowie am Zwenkauer See auf dem Programm.

Die LEADER-Aktionsgruppen sind in der jeweiligen Region Träger des LEADER-Förderprogrammes der Europäischen Union und entscheiden über die strategische Ausrichtung der Förderung sowie die Förderwürdigkeit der eingereichten Projekte.  Daniel Kreusch/Pressesprecher

Torsten Hinz, Geschäftsführer des BTP, begrüßt die Teilnehmer Der Bürgermeister von Zwenkau Holger Schulz begrüßt die Gruppe am Zwenkauer See Das ILE-Projekt Geopfad stellte Frau Prof Groß vor

______________________________________________________________________________________________________________________________________

EINLADUNG ZUR LEADER-REGIONALKONFERENZ AM 17. MAI 2017

"LEADER im Südraum Leipzig - Eine Förderung für alle zu Stärkung unserer Heimat."

Liebe Projektträger/-innen und liebe Mitbürger/-innen!

gemeinsam haben wir 2015 die Ziele für die Entwicklung der Region im Süden von Leipzig erarbeitet und den Zuschlag als LEADER-Region erhalten.

Es ist ein Förderprogramm der Europäischen Union und des Landes Sachsen zur Entwicklung des ländlichen Raumes.

Das Besondere an LEADER: Die Bewohner der Region können sich aktiv mit eigenen Projekten und Ideen bewerben und eine finanzielle Förderung ihrer Projekte erhalten. Sei es für die Sanierung eines alten, leerstehenden Hauses zu einem Mehrgenerationen-Wohnprojekt, sei es ein Ortsjubiläum oder die Gründung eines kleinen Unternehmens. Die Palette der Möglichkeiten ist groß. Mehr unter www.suedraumleipzig.de

Für das Erreichen der Ziele sind Projekte engagierter Menschen aus Vereinen, Unternehmen, Landwirtschaft, Kommunen, regionaler Politik und Bürgerschaft gefragt. Wir bauen auf Ihre aktive Mitwirkung und laden Sie zur ersten LEADER-Regionalkonferenz ein:

Ort:        Rathaus Markkleeberg, Kleiner Lindensaal

Zeit:       17. Mai 2017, 17.30 bis ca. 19.30 Uhr

Wir haben für die Veranstaltung folgendes Programm zusammengestellt, um allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Chancen des Förderprogramms LEADER zu zeigen, aber vor allem auch die Möglichkeit zu bieten, ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr                                                                                                                                                                                    

Jens Spiske

LAG Vorsitzender

Programm

17:30 Uhr

Eröffnung und Moderation der Regionalkonferenz

(Herr BM Spiske, Vorsitzender der LAG Südraum Leipzig e.V.)

17:35 Uhr

Wo steht unsere LEADER-Region – vereinfachter Weg zur Leader-Förderung? 

(Frau Dr. Bergfeld, Regionalmanagerin)

Anfragen

18:05 Uhr

Interessante Projektbeispiele

Tertiär-Spielplatz (Herr Hinz – Bergbau-Technik-Park e.V.)

Alte Mauern für Junges Wohnen – Pfarrhaus Kieritzsch (Herr Krautmacher)

Kirche Kitzen – neues Vereinsdomizil (Frau Dr. Riedel - Förderverein der Kreuzkirche Sankt Nikolai Hohenlohe-Kitzen e.V.)

18:20 Uhr

Neue Ansätze für die Region mit Leben erfüllen

Alternative Mobilität (Herr von Radowitz)

“Dirk Oelbermann Stiftung” stellt sich vor (Herr Hametner)

ca. 18:40 Uhr

Regionalbuffet und Zeit für Gespräche

Projekterfahrene (Herr Hinz, Herr Krautmacher und Frau Dr. Riedel),

Regionalmanagement (Frau Bergfeld, Frau Landmann, Frau Groß und Frau Jahns),

die Bewilligungsbehörde und die LAG warten auf ihre Fragen

Wir bitten Sie bis zum 12.05.2017 um Bestätigung ihrer Teilnahme unter mail@iwr-leipzig.com.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Mitgliederversammlung  „LokaleAktionsGruppe Südraum Leipzig e.V.“

Am 17. Mai 2017 um 16:00 Uhr findet im Kleinen Lindensaal des Rathauses Markkleeberg, Rathausplatz 1 die nächste Mitgliederversammlung der LAG statt.

Im Mittelpunkt der Versammlung  steht die Beratung der 3. Änderungsfassung der LEADER-Entwicklungsstrategie. Die Erfahrungen der letzten zwei Jahre sind in dieses richtungsweisende Dokument eingearbeitet worden, welches die Grundlage für den LEADER-Fördeerprozess bildet. Die Vereinsmittglieder müssen über die geänderte Strategie beschließen, damit diese Wirksam werden kann. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

10. Wirtschaftsempfang in Markkleeberg

Am 27. April 2017 war es wieder soweit. Die Stadt Markkleeberg veranstaltete ihren nunmehr 10. Markkleeberger Wirtschaftsempfang als Treffpunkt regionaler Unternehmen und Investoren zum Kennenlernen, Austausch und Vernetzen.

Darunter informierte das Regionalmanagement Südraum Leipzig (Bild v. l. Frau Dr. Bergfeld und Frau Landmann) zahlreiche Interessierte, voran Kleinst- und Kleinunternehmen der Region, rund um die Möglichkeiten der LEADER-Förderung im Südraum Leipzig.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Sächsischer Landeswettbewerb "Ländliches Bauen" 2017

Bewerben können sich private Bauherren, Architekten, Planer, Vereine und Kommunen. Die Bewerbungsfrist endet am 28.04.2017. Es werden Preise vergeben in den Kategorien Neubau/Ergänzungsbau/Ersatzbau, Umnutzung, Sanierung sowie für Frei- und sonstige bauliche Anlagen. Dafür stellt der Freistaat insgesamt  20.000 Euro zur Verfügung. Das LfULG ist für die Durchführung des Landeswettbewerbes verantwortlich. Dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. obliegt die Organisation des Wettbewerbes.

Weitergehende Informationen unter: www.laendlicher-raum.sachsen.de/LaendlichesBauen

______________________________________________________________________________________________________________________________________

LEADER fördert Vereine. Kultur, Bildung, Sport für den Südraum!

Vereinsjubiläen, Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, Theateraufführungen können mit Leader-Mitteln im Südraum auf den Weg gebracht werden. Aber auch Ausstellungen, Kulturveranstaltungen, Bildungsprojekte und Netzwerkarbeit von Vereinen sind ebenfalls förderfähig.

Zudem kann die Arbeit der Vereine selbst unterstützt werden, z. B. durch Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit.

Zielgruppen: Kinder, Jugendliche, Senioren.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig startet einen neuen Aufruf am 5.4.2017. Dabei stehen nicht-investive Vorhaben im sozialen und kulturellen Bereich im Mittelpunkt.

Der Aufruf richtet sich vor allem an Vereine, Stiftungen, Freie Träger wie Kirchgemeinden, die im sozialen und kulturellen Bereich tätig sind. Anträge für kommunale Projekte sind ebenso willkommen. Detaillierte Informationen zu den Förderinhalten sowie die Antragsunterlagen finden Sie ab dem 5.4.2017 unter www.suedraumleipzig.de

Das Regionalmanagement bietet allen Vereinen eine Erstberatung am 28.03.2017, 18.00 Uhr im Gemeindesaal Neukieritzsch, Schulplatz 3 an.

In diesem Rahmen werden auch weitere Fördermöglichkeiten für Vereine vorgestellt. Hierfür bitten wir um Anmeldung per Email.

Darüber hinaus sind Beratungstermine nach Terminvereinbarung möglich.

Informationen erhalten Sie vom  Regionalmanagement Südraum Leipzig

Frau Dr. Bergfeld/ Frau Prof. Groß, 0341/9124927, mail@iwr-leipzig.com

Frau Landmann, 034296/900444, kontakt@planungsbuero-landmann.de